B+L Sanierung 2018

Erdrückt der Neubau die Sanierung?

Ursachen und Ausmaß der vernachlässigten Sanierung

Vorstellung der B+L Sanierungsstudie 2018 im Rahmen eines eintägigen Events in Bonn

                      

 

  • Warum bricht die Sanierung so dramatisch ein?

  • Was sind die Motive der Sanierer / Handwerker / Projektleiter?

  • Wie stellt sich die Situation in den einzelnen Produktgruppen dar?

  • Welches Absatzpotential geht derzeit im Bereich der Sanierung verloren bzw. wird aufgeschoben?

Die Sanierung macht in vielen Produktgruppen über 60 % des Marktes aus. Während der Neubau in den Jahren 2016 und 2017 deutlich gewachsen ist, geht die Sanierung in vielen Bereichen seit Mitte 2017 dramatisch zurück. Sanierungsprojekte werden verschoben oder ausgesetzt mit negativen Folgen für den Absatz der relevanten Produkte. Um auf diese Entwicklung zu reagieren und den Trend für Sie zu verstehen, haben wir unsere für Sommer 2018 geplante Sanierungsstudie vorgezogen. Bereits am 07. Februar 2018 veröffentlichen wir die B+L Sanierungsstudie 2018 im Rahmen eines eintägigen Events in Bonn. Die Studie steht unter dem Untertitel „Erdrückt der Neubau die Sanierung? Ursachen und Ausmaß der vernachlässigten Sanierung“ und widmet sich im Schwerpunkt der Untersuchung des plötzlichen Rückgangs der Sanierungsaktivität.

Analog zu den bisherigen Sanierungsstudien werden zudem die folgenden Themen untersucht:

  • Wie viel und welche Bereiche werden aktuell bzw. im kommenden Jahr saniert?

  • Wo informieren sich Sanierer? Wie laufen Entscheidungsprozesse in der Sanierung ab?

  • Welche Kriterien sind für die Produktauswahl entscheidend? Welche Rolle spielt die Ökologie?

  • Wer ist der typische Sanierer und warum saniert dieser?

  • Welche Substitutionstrends gibt es in den Segmenten Dach, Boden, Dämmstoffe, Türen, Fenster usw.?

Gerne möchten wir Sie einladen an der Studienpräsentation teilzunehmen und die Ergebnisse exklusiv mit uns zu diskutieren. Als Teilnehmer erhalten Sie die Sanierungsstudie als digitale Version sowie als Print-Version. Die Teilnahme am Event inklusive des Bezugs der Studie kostet 1.800 EUR (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer. Nutzen Sie den Frühbucherrabatt von 10 % bis zum 30. November 2017.

Die Inhalte der Sanierungsstudie 2018

(Änderungen und Anpassungen vorbehalten)

1.1 Begriffsbestimmung

1.2 Gebäudebestand

1.3 Sozio-Demografie und Beweggründe der Sanierer

2.1 Die Treiber des Sanierungsmarktes in Deutschland

2.1.1 Erklärungsmodell

2.1.2 Sanierung aus technischen Gründen

2.1.3 Die Lebenssituation von Sanierern als Treiber des Renovierungsmarktes

2.2 Externe Treiber des Sanierungsmarktes: Bauvorschriften und Förderprogramme

3.1 Größenordnung aufgeschobener Sanierungsprojekte

3.2 Konsequenzen für Mengen und Absätze

3.3 Potentiale aufgeschobener Sanierungsprojekte

3.4 Ursachen der Entwicklung

4.1 Auslastungsgrad und Auftragsvolumen

4.2 Arbeitsmarktsituation

4.3 Verschiebungen bei den ausgeführten Tätigkeiten

4.4 Realisierungsquoten im Wohnbau

5.1 Aktuelle Trends und Verschiebungen

5.2 Sanierungsvolumen Nichtwohnbau

5.3 Schwerpunkte nach Gebäude- und Bauteilen (u.a. Dach, Fassade, Bauelemente, Innenrenovierung)

6.1 Dach

6.1.1 Maßnahmen

6.1.2 Gebäude

6.1.3 Bauherren

6.1.4 Budget

6.1.5 Motivation

6.1.6 Wichtigkeit von Produkteigenschaften

6.1.7 Einzelmaßnahmen der Dachsanierung

6.2 Außenwände und Fassaden (vergl. 6.1)

6.3 Fenster und Außentüren (vergl. 6.1)

6.4 Heizung (vergl. 6.1)

6.5 Böden (Parkett, Laminat, Teppich, Fliesen, PVC/ Vinyl) (vergl. 6.1)

6.6 Innentüren (vergl. 6.1)

6.7 Bad (vergl. 6.1)

6.8 Einbau von Innenwänden (vergl. 6.1)

6.9 Renovierung von Innenwänden (vergl. 6.1)

Welche kurz- und mittelfristigen Renovierpotenziale lassen sich erwarten?

Zusammenfassung der Ergebnisse der Befragung

Gerne stehe ich Ihnen bei weiteren Fragen zur Verfügung.

  • Rufen Sie mich an oder schicken Sie mir eine E-Mail.

  • Marcel Dresse

    Tel.: +49 228 62987-27

  • Email: MD@BL2020.com

Ablauf

09:30 Begrüßungskaffee

10:00 – 14:00 Vorstellung der Sanierungsstudie 2018

14:00 – 14:30 "Stärkung für den Weg"

Studie & Präsentation

€ 1.800,00 p. P.

10 % Frühbucherrabatt bis 15. Dezember 2017

Anmeldung

Teilnehmer


Fragen im Zusammenhang mit der Veranstaltung beantwortet Ihnen Silvia Hille, per Telefon: +49 228 6298720 oder per E-Mail: sh@BL2020.com
Anmeldung per Faxformular

Sie erhalten nach der Anmeldung eine Anmeldebestätigung per E-Mail.
Eine Stornierung ist bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird der halbe bzw. bei Nichterscheinen am Veranstaltungstag der gesamte Teilnahmebetrag fällig.
Ein Ersatzteilnehmer wird ohne zusätzliche Kosten akzeptiert.

Sprache