B+L Einkaufsanalyse

B+L Einkaufsanalyse

Die zielgruppenorientierte Angebotsbündelung und Ansprache von Verarbeitern gewinnt in der Zuliefererindustrie zunehmend an Bedeutung. Um eine konsequente Ausrichtung auf die eigenen Zielgruppen umzusetzen, bedarf es verlässlicher Informationen hinsichtlich der Struktur, der Tätigkeitsschwerpunkte und des Materialbedarfs.

Für diese spezielle Fragestellung haben wir die B+L Einkaufsanalyse konzeptioniert, die Ihnen relevante Informationen beispielweise für die Erstellung eines Lagerkernsortiments liefert. Dabei kann nicht nur ein neues Lagerkernsortiment erstellt werden, sondern auch eine vorhandene Angebotsstruktur überprüft werden.

Folgende Fragen werden dabei im Schwerpunkt beantwortet:

  • Welche Tätigkeiten üben die Verarbeiter (neben ihrem Kerngewerk) aus?
  • Welche Materialen kaufen die Verarbeiter typischerweise ein?
  • Welchen Anteil haben die einzelnen Sortimentsgruppen am Materialeinkauf?
  • Wie häufig werden die einzelnen Materialien eingekauft?
  • Wo werden die Materialien bezogen?

Die Studie liefert damit nicht nur eine detaillierte Auflistung der relevanten Sortimente und Produkte, sondern trägt zum Verständnis der Strukturen und Trends innerhalb der Zielgruppe bei. Den Kern der Untersuchung stellen verschiedene Befragungen dar, die in einem Methoden-Mix aus persönlichen, telefonischen und postalischen Interviews durchgeführt werden.

Die Erfahrung aus den zahlreichen B+L Produktstudien geht in die Untersuchung ein und hilft dabei zu einem umfassenden Verständnis des Materialbedarfs zu gelangen.

Die B+L Einkaufsanalyse wurde bereits für die folgenden Gewerke durchgeführt und lässt sich auf weitere Bereiche übertragen:

  • Dachbau
  • Fassadenbau
  • Holzbau
  • Innenausbau
  • Trockenbau

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Ansprechpartner

Marcel Dresse
Tel.: +49 228 62987-27
Email: MD@BL2020.com

Sprache