B+L Zukunftsforum 2022

18. B+L Zukunftsforum 2022

am 22. Juni 2022

 

Weltweite Bauprognosen, der Green Deal Superzyklus und die neue Weltordnung

The conference language is German, and there will be simultaneous translation into English.

Agenda

22. Juni 2022

09:00 Uhr | Überblick und Orga
Teil 1: Wirtschaftliche Rahmenbedingungen für die Bauzulieferindustrie bis 2024
09:10 Uhr | Welche Länder wachsen bis 2024?
Volkswirtschaftliche Analysen und Prognosen der Weltwirtschaft
Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm | Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich
09:40 Uhr | Ist der Höhepunkt in Sicht? Der Markt für Wohnimmobilien bis 2030.
Jochen Möbert; Deutsche Bank Research
10:10 Uhr | Pause
10:35 Uhr | Wie verändern die ESG-Richlinien den Immobilienmarkt?
Projektentwickler müssen weit in die Zukunft schauen und darum sprechen wir mit einem der Großen.
Martin Hantel; Geschäftsführer benchmark
11:05 Uhr | Q&A Ihre Anmerkungen und Ergänzungen sind gefragt.
Teil 2: Neubauprognosen der B+L bis 2026
11:15 Uhr | Wie verändert sich das Bauen in der D/A/CH-Region unter neuen Rahmenbedingungen?
Wohnbauprognosen bis 2026 für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
12:00 Uhr | Mittagspause
13:30 Uhr | Wie geht es in UK weiter? Wie wirken die Wohnbauförderungen in Frankreich? Was kommt nach dem Superbonus in Italien?
Wohnbau- und Nichtwohnbauprognosen für Westeuropa bis 2026 | Länder: BE, ES, FR, IT, NL, SE, UK
Robin Huth | B+L Marktdaten GmbH
14:15 Uhr | Die Auswirkungen der Ukrainekrise für die Bauprognosen in Osteuropa bis 2026
Polen im Dauerboom? Nutzt Russland die Einnahmen für den Wohnungsbau? Kommt die Türkei auf das alte Niveau zurück? Wohnbau- und Nichtwohnbauprognosen für Osteuropa und TR bis 2026 | Länder: CZ, HU, PL, RO, RU, TR, UA
Philipp Szelest | B+L Marktdaten GmbH
15:00 Uhr | Pause
15:25 Uhr | Auswirkungen der UA-Krise und der Inflation auf die DACH Region
Neubauprognosen in Deutschland, Österreich und der Schweiz für den Nichtwohnbau bis 2026
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
Teil 3: Megatrends
15:55 Uhr | Ist der Green Deal jetzt noch finanzierbar?
Mit welchen Renovierungvolumen ist in der EU den Zeiträumen bis 2025 und 2026 - 2030 zu rechnen? Die Ziele werden nach und nach konkreter und wir können abschätzen, welche Marktgrößen sich daraus ergeben.
Martin Langen | B+L Marktdaten
16:15 Uhr | Pause
16:25 Uhr | B+L Studie: Entwicklung und Nachfrage der Kapazitäten in ausgewählten Gewerken bis zum Jahr 2030
Wie viele Mitarbeiter benötigt die Baubranche für die Sanierung und was bleibt für den Neubau? Kann die Digitalisierung und Automatisierung die Produktivität erhöhen und die Lücke schließen? Welche Rolle spielt die Demografie?
Marcel Dresse | B+L Marktdaten GmbH
16:55 Uhr | Weltbauentwicklung bis 2026 und die Auswirkungen der "neuen Weltordnung"
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
17:15 Uhr | Q&A Ihre Anmerkungen und Ergänzungen sind gefragt.
17:30 Uhr | Schlusswort Martin Langen und Robin Huth

Änderungen und Anpassungen vorbehalten.

Auf Ihre Teilnahme freuen sich:

 Martin Langen
 Robin Huth
 Marcel Dresse
 André Mazloum
 Jens Wehenkel
 Philipp Szelest
 Patrick Nonnen
 Dr. Marcus Schütz

 

Als Teilnehmer erhalten Sie alle Folien und das FactBook mit allen Bauprognosen zum Download.

 

Veranstaltungsort

digital per Livestream

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr am Zukunftsforum 2022 beträgt € 2.420,00, weitere Teilnehmer des Unternehmens zahlen € 1.930,00.

Alle Preise zzgl. MwSt.

Anmeldung

Teilnehmer


Fragen im Zusammenhang mit der Veranstaltung beantwortet Ihnen Silvia Hille, per Telefon: +49 228 6298720 oder per E-Mail: sh@BL2020.com

Sie erhalten nach der Anmeldung eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Eine Stornierung ist bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird der halbe bzw. bei Nichtteilnahme am Veranstaltungstag der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Ein Ersatzteilnehmer wird ohne zusätzliche Kosten akzeptiert.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzbestimmungen.