B+L Zukunftsforum 2024

B+L Zukunftsforum 2024

27. Juni 2024 | deutsch & englisch

 

Beim B+L Zukunftsforum werden wir Ihnen am 27.06.2024 unsere Prognosen und Einschätzungen für ganz Europa vorstellen, nach den Vorab-Prognosen für die D/A/CH Region am 26. Januar 2024.

Schwerpunkt sind unsere neusten Bauprognosen für Neubau und Renovierung bis zum Jahr 2027 für Deutschland, Europa und die Welt.

Bei Anmeldung bis zum 31.03.2024 gilt der Frühbucherpreis von € 2.055,00.

Donnerstag, 27.06.2024, 9 – 18 Uhr, Online-Konferenz.

Agenda

27. Juni 2024 | 9:00 bis 18:00 Uhr

Begrüßung
Welche Länder kommen am schnellsten aus der Rezession in Europa?
Volkswirtschaftliche Analysen und Prognosen der Weltwirtschaft.
Mit seinen detaillierten volkswirtschaftlichen Analysen und Prognosen der Weltwirtschaft bietet Professor Sturm die Basis und Diskussionsgrundlage für die nachfolgenden Bauwirtschaftlichen Prognosen. Besonders interessant sind die so genannten Treiberanalysen, bei denen Herr Sturm aufzeigt, welche Wirtschaftsbereiche für das Wachstum oder den Rückgang in den verschiedenen Weltregionen verantwortlich ist, beziehungsweise verantwortlich sein wird.
Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm | ETH Zürich
Die Talsohle ist erreicht. Wie schnell kann es mit dem Wohnbau in der DACH Region wieder aufwärtsgehen?
Wohnbauprognosen bis 2027 für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Im Gegensatz zum Nichtwohnbau hat der Wohnbau seine Talsohle im Frühjahr 2024 erreicht. Die Zinsen zeigen eine deutliche Abwärtsbewegung und der Markt für gebrauchte Immobilien springt spürbar wieder an. In diesem Vortrag zeigen wir die Hintergründe für unsere Prognosen für den Einfamilienhaus und den Mehrfamilienhausbau im deutsch-sprachigen Europa.
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
Ausblick auf den deutschen Immobilienmarkt bis 2030
Verständlicherweise haben die Banken einen sehr genauen Blick auf die Entwicklung im Immobilienmarkt. Jochen Möbert zeigt die Zusammenhänge zwischen Wohnbedarf, Zinsentwicklung und den daraus abzuleitenden Preis- und Nachfrageentwicklungen detailliert auf.
Jochen Möbert | Deutsche Bank Research
Wie schwer belasten die neuen Marktbedingungen die Baunachfrage in FR, UK und Benelux wirklich? Was macht Südeuropa resistenter?
Wohnbau- und Nichtwohnbauprognosen für Westeuropa bis 2027
Es wird der Wohnbau und der Nichtwohnbau nach Gebäudetypen untersucht. Jedes Land hat andere Treiber, die wir in dieser Betrachtung herausstellen. Auch sind die Bedeutung und lenkenden Funktionen des Staates für die Bautätigkeit sehr unterschiedlich.
Robin Huth | B+L Marktdaten GmbH
Wie wird sich die osteuropäische Bauwirtschaft im Jahr 2024 entwickeln?
Wohnbau- und Nichtwohnbauprognosen für Osteuropa und Türkei bis 2027
1 Jahr nach dem Erdbeben: Wie läuft der Wiederaufbau nach dem großen Erdbeben in der Südtürkei? 2 Jahre nach Ausbruch des Krieges: Wie viele Ukrainer haben sich in Polen niedergelassen und wie viele Kapazitäten an Wohnraum und Infrastruktur müssen weiterhin geschaffen werden? Wie halten sich die Märkte in den demografisch schrumpfenden Ländern des Balkans? Überblick über politische Initiativen in Serbien, Rumänien und Bulgarien. Und führt eine Verlagerung von Wertschöpfungsketten zu mehr Investitionen im Nichtwohnbau in den osteuropäischen Märkten?
Philipp Szelest | B+L Marktdaten GmbH
Wie wirken sich EU-Taxonomie, Green Deal und Rezession bis 2027 auf den NWB aus?
Prognosen für den Nichtwohnbau in Deutschland, Österreich und der Schweiz bis 2027
Im Gegensatz zum Wohnbau hat der Nichtwohnbau seine Talsohle noch nicht durchschritten. 2023 und 2024 sind geprägt von der Fertigstellung des Bauvolumens, welches vor Kriegsbeginn finanziert und begonnen wurde. Auch wenn die Ge-nehmigungen nicht so stark zurückgegangen sind wie im Wohnbau, treffen die Vielzahl von Projektinsolvenzen und Projektstilllegungen das Segment ab Mitte 2024 stark. Wir zeigen unsere Prognosen nach Gebäudetypen bis 2027.
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
Sanierungsmärkte Deutschland?

Die Sanierungsmärkte haben sich im vergangenen Jahr in Deutschland aufgrund der Investitionszurückhaltung bei privaten Eigenheimbesitzern und institutionellen Auftraggebern rückläufig entwickelt. Doch Anfang des Jahres 2024 zeigen sich erstmalig wieder positive Impulse: die Sanierungsaktivität hat sich im Vergleich zum Vorjahr erhöht und das Volumen aufgeschobener Maßnahmen ist deutlich zurückgegangen. Wir zeigen Ihnen die aktuellen Trends am Sanierungsmarkt auf und beantworten u.a. die folgenden Fragen:

  • Wer sind die Sanierer und was erwarten die Zielgruppen von Handwerk, Handel und Industrie?
  • Welchen Maßnahmen geben die Sanierer im Jahr 2024 die Vorzüge?
  • Welche Fortschritte wurden bei energetischen Sanierungen erzielt und wie viel "muss" noch saniert werden?
  • Wie haben sich die Sanierungsbudgets angesichts der steigenden Inflation entwickelt?
Marcel Dresse | B+L Marktdaten GmbH
Weltbauentwicklung – Prognose des Bauvolumens nach Weltregionen bis 2027
Zum Abschluss der Veranstaltung zeigen wir das Bauvolumen nach Weltregionen. Dieses basiert auf der Berechnung des Bauvolumens für jedes Land der Welt.
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
Q&A Ihre Anmerkungen und Ergänzungen sowie abschließende Diskussion

Änderungen und Anpassungen vorbehalten.

Auf Ihre Teilnahme freuen sich:

 Martin Langen
 Robin Huth
 Marcel Dresse
 André Mazloum
 Jens Wehenkel
 Philipp Szelest
 Patrick Nonnen
 Yagmur Szelest

 

Als Teilnehmer erhalten Sie eine ausführliche digitale Tagungsdokumentation und das FactBook mit allen Bauprognosen zum Download.

*) Early-Bird-Preis bis zum 31. Dezember 2023: 1.450 €

Frühbucherpreis bis zum 31. März 2024: 2.055 €

Ab dem 1. April 2024: 2.420 €

*) Early-Bird-Preis bis zum 31. Dezember 2023: 1.160 €

Frühbucherpreis bis zum 31. März 2024: 1.645 €

Ab dem 1. April 2024: 1.930 €

Veranstaltungsformat

digital per Livestream

Konferenzsprache: Deutsch und Englisch

Zukunftsforum 2024 | Anmeldung

Teilnehmer


Fragen im Zusammenhang mit der Veranstaltung beantwortet Ihnen Silvia Hille, per Telefon: +49 228 6298720 oder per E-Mail: sh@BL2020.com
Bestätigung

Sie erhalten nach der Anmeldung eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Alle Preis pro Person zzgl. MwSt. Im Preis enthalten ist eine ausführliche, digitale Tagungsdokumentation. Bei persönlicher Verhinderung kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzbestimmungen.

Ihre Ansprechpartnerin

Silvia Hille
T.: +49 228 62987-20
E-Mail: sh@BL2020.com