B+L Zukunftsforum 2020

16. B+L Zukunftsforum 2020

18. und 19. Juni 2020 als Online-Konferenz

 

Folgende Themen haben wir uns vorgenommen:

Bauprognosen vor und nach Corona (D/A/CH und Welt)

Da es im Corona-Jahr besonders viel zu berichten gibt, werden wir auch im Onlineformat die 1,5 Tage beibehalten. Die Meinungen zum weiteren Verlauf der Bauwirtschaft gehen in dieser Ausnahmesituation stark auseinander. Weiterhin ist Wohnraum in vielen Metropolen knapp und Investoren möchten riesige Summen mögliches sicher anlegen. Auf der anderen Seite erleiden Teile der Wirtschaft große Einbrüche und Stimmungsindikatoren sinken auf Tiefstände. Wir werden uns gemeinsam die Fakten ansehen und Land für Land unsere Prognosen bis 2024 vorstellen und diskutieren:

  • Wie wirkt sich der Konjunktureinbruch auf die Bautätigkeit aus und vor allem WANN?
  • An welchen Stellen wirken die gigantischen Hilfsprogramme positiv für die Bauzulieferindustrie?
  • Wie stark wird die Renovierung von der neuen Situation (Kurzarbeit, Urlaub zu Hause, Geld sparen etc.) profitieren?
  • Mit Brexit und Corona ist UK doppelten Belastungen ausgesetzt hört man immer wieder. Stimmt das und wenn ja, warum eigentlich?
  • Haben Österreich und die Schweiz ihren Bau-Höhepunkt schon 2019 überschritten?
  • Wie stark wirkt sich der verstärkte Arbeitskräftemangel auf die Fertigstellungen (auch in Osteuropa) aus?
  • Gibt es Länder, die sich dem Abwärtstrend entziehen können? z.B. Indien oder die USA
  • Wie entwickeln sich der Bau-Gigant China und ganz Asien aus B+L Sicht bis 2024?
     

Sanierungsstudie 2020: Völlig neue Insights zum wieder wachsenden Renoviermarkt

Ab 2020 wird der Neubau zurückgehen. Welche Produkte können von den freiwerdenden Kapazitäten profitieren und wie stark bis 2024 (wieder) wachsen? Unser Soziologe Marcel Dresse befragt im Mai wieder über 1.000 Renovierer nach ihren Motiven und Maßnahmen und stellt die Sicht der Verbraucher in dieser Krisenzeit vor. 
 

Die Digitalisierung erhält aktuell ein Megaschub. Sowohl im Vertrieb als auch in der Kundenkommunikation.

  • Wie nachhaltig sind die Verschiebung in den Onlinevertrieb?
  • AMAZON B2B + B2C: Für das Zukunftsforum prognostizieren wir die Umsatzentwicklung von Amazon- und marketplace-Händlern mit den Bauzulieferprodukten bis 2023. Sehr beeindruckend!
  • Wie hoch schätzt die B+L die Online-Anteile im Bauzuliefersegment 2025 ein?

 

Kommt das serielle Bauen aus der Nische heraus?

Der Begriff „serielles Bauen“ erlebt seit einigen Jahren eine Renaissance. Wir zeigen auf, welchen Stellenwert serielle Planung bzw. serielle Ausführung aktuell haben und welche Entwicklungen für die Zukunft zu erwarten sind. Stichworte sind hier u.a.

  • Digitalisierung und Automatisierung der Vorfertigung
  • Verarbeiterengpässe bei Maurern und im Betonbau
  • Bauen mit Raummodulen
  • Aufkommen neuer Ansätze wie Katerra (schon wieder) oder MorgenWonen

Agenda

18. Juni 2020

09:30 bis 10:00 Uhr: Wirtschaftsprognose vor dem Hintergrund von COVID-19:  Negative und positive Treiber für die Bauzulieferindustrie
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
10:00 bis 10:45Uhr: Wohnbauprognose vor und nach Corona für Deutschland, Österreich und Schweiz bis 2024
Der Peak ist überschritten, aber gibt es einen Einbruch?
Und wenn ja, wie lange und wie tief?
Regionale Wohnbauentwicklung; Welche Regionen sind von der Krise betroffen?
Wie funktionieren Prognosemodelle im Krisenumfeld?
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
10:45 bis 11:15 Uhr: Immobilienpreiseentwicklung in Coronazeiten
Gastvortrag
11:15 bis 12:00 Uhr: Nichtwohnbauprognose Deutschland, Österreich und Schweiz bis 2024
Die Corona-Krise hat großen Einfluß auf die Gewerbeimmoblien. Es kommen neue Treiber und Risiken für die Prognosen ins Blickfeld. Wir haben unsere Modelle angepasst und präsentieren die neuen Prognosen.
Wie geht es mit Büros, Einzelhandel und Hotels weiter?
Geht der Boom bei Logistikhallen weiter?
Bringt die De-Globalisierung zusätzliche Hallennachfrage?
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
12:00 bis 13:00 Uhr: Pause
13:00 bis 14:00 Uhr: Vorstellung Sanierungsstudie 2020 Deutschland
Wer renoviert was im Corona Jahr? Werden Renovierungen verschoben oder vielleicht vorgezogen? Sinken die Budgets? Wie stark treibt die Kurzarbeit das DIY? Ab Mitte Mai befragen wir über 1.000 Renovierer wie sich diese in 2020 entscheiden. Sehr spannend!
Alle Teilnehmer erhalten (neben den Folien) das Executive Summary der Sanierungstudie.
Marcel Dresse | B+L Marktdaten GmbH
14:00 bis 14:30 Uhr: Q&A -  Sanierungsstudie 2020. Wir beantworten Ihre Fragen im Livestream.
14:30 bis 15:15 Uhr: Digitalisierungsschub in Vertrieb und Kundenkommunikation - Wie stark verschieben sich die  Distributionswegen im Ausnahmejahr und was kommt danach?
Diskussionsrunde
Moderation: Martin Langen und Dr. Marcus Schütz | B+L Marktdaten GmbH
 
Zusammenfassung und Ausblick auf den nächsten Tag (Auslandsmärkte)

 

19. Juni 2020

09:00 bis 10:00 Uhr: Divergierende (Bau-)entwicklungen in West-Europa bis 2023
Neben der Neubauprognose zeigen wir auch die Besonderheit der Renovierentwicklung in Westeuropa, sowie Wohnbau und Nichtwohnbauprognosen. Im Nichtwohnbau erläutern wir insbesondere unsere Prognosen zum Bürobau in Zeiten des Home-Office und Remote-Working.
Detailbetrachtung: Frankreich, UK, Niederlande, Spanien, Schweden und Belgien
Robin Huth und Jens Wehenkel | B+L Marktdaten GmbH
10:00 bis 10:15 Uhr: Q&A Bauprognosen Westeuropa
10:15 bis 11:00 Uhr: Fachkräftemangel und Wohnraumbedarf - Bauentwicklung Ost-Europa bis 2023
Wohnbau und Nichtwohnbauprognosen bis 2024. Im Nichtwohnbau erläutern wir insbesondere unsere Prognosen zum Hallenbau. Außerdem geht es um die Auswirkungen der sich verändernden Arbeitsmigration am Bau in allen Ländern.
Detailbetrachtung: UA, PL, RO, CZ, HU, RU, TR
Martin Langen und Philipp Szelest | B+L Marktdaten GmbH
11:00 bis 11:15 Uhr: Q&A Bauprognosen Westeuropa
11:15 bis 11:45 Uhr: Stand und Entwicklung des seriellen Bauens in ausgewählten Ländern
Marcel Dresse | B+L Marktdaten GmbH
11:45 bis 12:15 Uhr: Weltbauentwicklung – Analyse und Prognose des Bauvolumens nach Weltregionen bis 2023 + Bewertung der "Corona-Effekte in der Bauwirtschaft" im internationalen Vergleich
Martin Langen | B+L Marktdaten GmbH
12:15 bis 12:30 Uhr: Q&A Bauprognosen Welt und den generellen Corona-Effekten auf die Zulieferindustrie

Ende der Veranstaltung

Auf Ihr Kommen freuen sich:

 Martin Langen
 Robin Huth
 Marcel Dresse
 André Mazloum
 Jens Wehenkel
 Philipp Szelest
 Luis Mercado
 Patrick Nonnen
 Dr. Marcus Schütz

 

 

 

Teilnahmegebühr (18. und 19.06.2020)

Durch das Online-Format sprechen wir nun neue Teilnehmer an, die nicht nach Köln gekommen wären. Diesen möchten wir auch einen Frühbucherrabatt anbieten. 

Rabatt bis 20.05.2020

€ 1.930 (statt € 2.420)

€ 1.430 (weitere Teilnehmer des Unternehmens)

exkl. MwSt.

Für alle schon angemeldeten Teilnehmer reduzieren wir den Preis um € 150 (eingesparte Kosten der Raummiete und Catering).

Als Teilnehmer erhalten Sie alle Folien und das Executive Summary der Sanierungsstudie 2020 DE zum Download. Ein gedrucktes Fact-Book mit allen Bauprognosen erhalten Sie per Post.

Veranstaltungsort

Das B+L Zukunftsforum dieses Jahr findet als Online-Konferenz statt. Das B+L Team wird in Bonn im Studio sein.

Anmeldung

Teilnehmer


Fragen im Zusammenhang mit der Veranstaltung beantwortet Ihnen Silvia Hille, per Telefon: +49 228 6298720 oder per E-Mail: sh@BL2020.com

Sie erhalten nach der Anmeldung eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzbestimmungen.

Kontakt

Silvia Hille
T.: +49 228 62987-20
Email: sh@BL2020.com