B+L Webinare

Insights by B+L

20-minute webinars that give you insights into our current research.

 

 

B+L Webinare

  • 17.11.2023 November
    Wann wird wieder gebaut? - Wir zeigen 3 Szenarien

    Für die meisten von uns ist die Antwort klar: Wenn die Zinsen wieder sinken. Aber kann man diese Frage auch genauer beantworten und möglicherweise auch andere Faktoren wie zum Beispiel den Mietanstieg, die Förderungen und die Baukostenentwicklung mit einbeziehen? Dr. Marcus Schütz hat ein spannendes Modell entwickelt, welches aufzeigt, welche Rahmenbedingungen zu welcher Bautätigkeit führen und wann. Diesem Modell werden wir in diesem Webinar auf den Zahn fühlen und die Wahrscheinlichkeit des Eintritts in eine zeitliche sinnvolle Einordnung bringen. Wie immer werden wir mit hohem Praxisbezug diskutieren.

    Kostenloses, ca. 20 minütiges Webinar.

    Termin: 17.11.2023, 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 01.06.2023 Juni
    Grenzen der Digitalisierung im B2B Vertrieb - Helfen Wertegemeinschaften im B2B zur Verbesserung der Kundenloyalität?

    Dr. Michael Pankow und Martin Langen diskutieren, welche Chancen durch eine spezifisch für mehrstufig angelegte Märkte ausgerichtete Kundenmanagementstrategie bestehen.

    Die Partnerschaften sind in den letzten 24 Monaten z.T. stark belastet worden. Das Webinar zeigt insbesondere Vertriebs- und Marketingverantwortlichen in Industrieunternehmen, welchen Wert strukturierte Partnerprogramm mit direkten und insbesondere auch für indirekte Kunden schaffen können. In diesem Webinar geht es weniger um Marktdaten, sondern um Customer Relationship über das CRM-System hinaus.

    Kostenloses, ca. 20 minütiges Webinar.

    Termin: 01.06.2023, 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 14.04.2023 April
    Green Deal und EU-Taxonomie: Welche Förderungen und Nachfrage kommen auf den Sanierungsmarkt zu?

    Der europäische Green Deal mit den formulierenden Klimaschutzzielen wird weitreichende Auswirkungen auf die Bauwirtschaft bzw. den Gebäudebestand haben. Die Vorgaben und Anforderungen wirken nicht nur direkt über die energetischen Vorgaben, sondern in sehr hohem Maße auch indirekt über die EU-Taxonomie. Davon sind alle Großunternehmen betroffen und über den Kapitalmarkt zum Handeln gezwungen. Wir zeigen den Stand der aktuellen ESG-Ratings und die Auswirkungen auf die Bau- und Immobilienwirtschaft auf. Des Weiteren versuchen wir, das notwendige Sanierungsvolumen in der zeitlichen Achse einzuschätzen.

    Kostenloses, ca. 20 minütiges Webinar.

    Termin: 14.04.2023, 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 10.03.2023 März
    Auswirkungen der Energiewende auf Sanierungsbudget und Handwerkskapazitäten

    Ausblick für den SHK-Markt 2023 zum Start der ISH

    Das Thema energetische Sanierung ist aktuell in aller Munde. Verschiebung der Fördermittel in diese Richtung und die gestiegenen Energiekosten verstärken diesen Trend. Doch welche Auswirkungen haben die steigenden Investitionen privater Haushalte in neue Heizungen auf die anderen Sanierungs-Segmente? Frisst die Energiewende die derzeit knappen Budgets und die vorhandenen Handwerkskapazitäten gleichermaßen auf?

    Kostenloses, ca. 20 minütiges Webinar.

    Termin: 10.03.2023, 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 24.02.2023 Februar
    Serielles Bauen und Sanieren - Potenziale und Herausforderungen

    Serielles Bauen (Stichwort: Haustypen, Vorfertigung) ist in einigen Segmenten des Neubaus bereits gut etabliert. Zunehmend wird serielles Bauen auch im Kontext von Sanierungen diskutiert und erste Projekte im Bereich der seriellen Fassadensanierung wurden bereits erfolgreich in Deutschland umgesetzt. Im Webinar zeigen wir auf, welche Mengen bzw. Potenziale im Bereich serielles Bauen bis zum Jahr 2024 zu erwarten sind und wo Engpässe und Herausforderungen existieren.

    Kostenloses, ca. 20 minütiges Webinar.

    Termin: 24.02.2023, 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 10.02.2023 Februar
    Neuer Ansatz zur Kunden- und Mitarbeiterkommunikation – 20 Min. Webinar

    Jan Menzen, Head of Product bei Kjuup und Martin Langen zeigen, wie Sie Ihre Kommunikation innerhalb des Unternehmens sowie mit dem Handel, Planern und den Verarbeitern perfektionieren. Große Unternehmen (> 200 Mitarbeiter) optimieren ihre Kommunikation auch mit Kollegen ohne E-Mailadresse mit minimalen Kosten. Für Handwerksbetriebe und Architekten ist das Tool ganz kostenfrei.

    Kostenloses, ca. 20 minütiges Webinar.

    Termin: 10.02.2023, 11:00 Uhr

    Michael Boldt: mb@kjuup.de

    Jan Menzen: jm@kjuup.de

  • 25.11.2022 November
    Was macht die Krise mit den Unternehmensbewertungen?

    Unsere Marktprognosen werden in vielen Fällen auch für die zukünftige Marktentwicklung und für die Market Due Diligence in M&A Prozessen eingesetzt. Zusätzlich beobachten wir von der B+L natürlich auch die Unternehmensverkäufe und Zusammenschlüsse in der Bauzulieferindustrie. In diesem Webinar werde ich Erhard Bühler (Partner bei PROVENTIS; Zürich) nach folgenden Entwicklungen befragen:

    • Wird die Anzahl der Unternehmenstransaktionen durch die Krise beschleunigt oder verlangsamt?
    • Schlägt sich die Krise schon in den Bewertungen nieder und wenn ja wir stark?
    • Wie hoch werden Unternehmen der Bauzulieferindustrie aktuell bewertet?
    • Ist zukünftige eine weitere Konzentration in den Märkten zu erwarten?

    Ich kenne Erhard Bühler schon über 25 Jahre und es ist wirklich interessant, wie ein M&A Experte auf unsere Bauzulieferindustrie schaut. Es werden einige Beispiele aus dem Bereich der Bauelemente kommen, so dass das Webinar für die Branche besonders spannend sein dürfte.

     

    Kostenloses, ca. 20 minütiges Webinar.

    Termin: 25.11.2022, 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 05.08.2022 August
    Kommt jetzt doch der Einbruch am Bau?

    Bei unseren Projekten hören wir aktuell in vielen Fällen, dass die Kunden unsere Prognosen als optimistisch einschätzen. In diesem Webinar werden wir die aktuellen Entwicklungen auf der Verarbeiterseite, auf der Konsumentenseite und in der Lieferkette beleuchten und das Potenzial eines Einbruchs zusammenfassend einschätzen. In diesem Zusammenhang wird auch der sogenannte Bullenpeitschen-Effekt erläutert, der aktuell schon in der Lieferkette zu beobachten ist.

    Kostenloses, ca. 20 minütiges Webinar.

    Termin: 05.08.2022, 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 11.03.2022 März
    Ukrainekrise: Auswirkungen auf Deutschland und Osteuropa

    In diesem Webinar werden wir unsere aktuelle Sichtweise auf die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine auf den deutschen Baumarkt und die Folgen für die osteuropäischen Länder darstellen. Es ist mit einer großen Flüchtlingswelle zu rechnen, deren Dimension möglicherweise an die Größenordnung von 2015 heranreichen kann. Ebenfalls werden wir die Entwicklung in Russland, Polen, Tschechien, Rumänien und natürlich in der Ukraine in Bezug auf die Zulieferindustrie und die Baunachfrage in dem Webinar beleuchten.

    Termin: 11.03.2022 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 29.04.2022 April
    Dramatische Verschiebungen der Warenströme in der Bauzulieferindustrie

    Politische Verwerfungen, eine neue Blockbildung und Logistikengpässe im Welthandel stellen die Lieferfähigkeit der Unternehmen in Europa auf den Prüfstand. Eine Entspannung der Lage ist nicht in Sicht und der Mangel an Halbleitern, Holz, Metall und Co. wird uns vorerst weiter begleiten. Wie abhängig ist die deutsche und europäische Bauzulieferindustrie von Zulieferungen aus dem Ausland? Welche Branchen sind besonders betroffen, und welche Warenströme sind besonders wichtig, um die Lieferfähigkeit aufrecht zu erhalten? Im Webinar versuchen wir herauszuarbeiten, welche Warenströme nur kurzfristig gestört sind und welche sich mittelfristig verändern werden bzw. müssen.

    Termin: 29.04.2022 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 11.03.2022 März
    Ukrainekrise: Auswirkungen auf Deutschland und Osteuropa

    In diesem Webinar werden wir unsere aktuelle Sichtweise auf die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine auf den deutschen Baumarkt und die Folgen für die osteuropäischen Länder darstellen. Es ist mit einer großen Flüchtlingswelle zu rechnen, deren Dimension möglicherweise an die Größenordnung von 2015 heranreichen kann. Ebenfalls werden wir die Entwicklung in Russland, Polen, Tschechien, Rumänien und natürlich in der Ukraine in Bezug auf die Zulieferindustrie und die Baunachfrage in dem Webinar beleuchten.

    Termin: 11.03.2022 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 04.02.2022 Februar
    Der Koalitionsvertrag und die 400.000 Wohnungen jährlich
    • Brauchen wir wirklich so viele Wohnungen jedes Jahr?
    • Sind die Kapazitäten dafür da oder können diese geschaffen werden?
    • Welche Rahmenbedingungen will die neue Bundesregierung schaffen um den Wohnungsbau zu beschleunigen?

    Termin: 04.02.2022 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 14.01.2022 Januar
    Inflation 2022 und die Folgen für die Bauzulieferindustrie
    • Welche Auswirkungen sehen wir für das Bauen und die Immobilienbranche jetzt schon?
    • Was ist 2022 zu erwarten?
    • Ist die Inflation vielleicht doch vorübergehend wie die EZB und die meisten Volkswirte uns sagen?
    • Ab wieviel Prozent Inflation wird es ernst für die Wirtschaft?
    • Welche Vorteile hat die Inflation für die Wirtschaft und das Bauen mittelfristig?

    Diese und weitere Fragen werden wir in dem 20-minütigen Webinar ansprechen und mit Ihnen diskutieren.

    Termin: 14.01.2022 14:00 Uhr

    Leider gab es technische Probleme beim Zoom-Mittschnitt, sodass dieser nicht zur Verfügung steht, sorry. Hier können Sie sich die Folien als PDF downloaden.

  • 29.10.2021 Oktober
    Wie stark ist die regionale Potenzialverschiebung durch Stadtflucht?

    Seit Mitte 2020 erleben wir eine sehr stark ansteigende Einfamilienhausbautätigkeit in den ländlichen Regionen rund um die Metropolen. Genaugenommen ist diese Einfamilienhausentwicklung aber in fast allen Regionen Deutschlands zu beobachten. Da der Materialeinsatz pro Einfamilienhaus in vielen Produktbereichen fast doppelt so hoch ist wie in einer Mehrfamilienhauswohnung, ist mit erheblichen regionalen Verschiebungen der Materialabsätze zu rechnen. Das Bauen geht zurück auf‘s Land. Wie stark diese Entwicklung sein könnte, diskutieren wir in diesem Webinar.

    Termin: 29.10.2021 14:00 Uhr

  • 08.10.2021 Oktober
    Budgetplanung 2022 – Umsatzrückgang wegen Preisnormalisierung?

    2021 gab es extreme Umsatzzuwächse durch Preissteigerungen. In vielen Bereichen sind die Mengenentwicklungen im normalen Umfang von 2-4% Wachstum zu beobachten, der Umsatz wächst jedoch um 30-40% durch Preissteigerungen. Aktuell sind in vielen Bereichen schon wieder Preisnormalisierungen zu beobachten. Das bedeutet, dass wir 2022 von niedrigeren Preisen ausgehen müssen und mit Umsatzrückgängen rechnen müssen. In diesem Webinar werden wir mögliche Auswirkungen und Preisprognosen diskutieren.

    Termin: 08.10.2021 14:00 Uhr

    zur Webinaraufzeichnung

  • 24.09.2021 September
    Welche Auswirkungen hat der Green Deal auf die Bauzulieferindustrie?

    Auch wenn die Auswirkungen in der Bauzulieferindustrie schon vielfach diskutiert werden, zeigen Befragungen, dass die privaten Endverbraucher dem Thema nur eine begrenzte Aufmerksamkeit schenken. Ist aber die persönliche Kostenersparnis oder die persönliche Gesundheit betroffen, reagieren Endverbraucher sensibel auf die Nutzung von Fördermitteln. Das Institut der Deutschen Wirtschaft hat nun Unternehmen aus der Immobilienbranche gefragt, welche Bedeutung sie der Energieeffizienz von Gebäuden beimessen. Trotz der hohen Relevanz des Themas in der öffentlichen Diskussion ist die Bedeutung aus Sicht der Immobilienunternehmen insbesondere in den Bereichen Büroimmobilien und Handelsimmobilien aktuell extrem gering. Auf dieses Thema werden wir eingehen und untersuchen, welche Aspekte wirklich bedeutsam für die Bauzulieferindustrie sein könnten.

    Termin: 24.09.2021 14:00 Uhr

  • 21.05.2021 Mai
    Modulbau - Modetrend oder Megatrend?

    Aktuell haben wir eine Vielzahl von Anfragen zu diesem Thema und allein schon aufgrund der Tatsache, dass sich sehr viele Marktteilnehmer mit dem Thema Modulbau und Vorfertigung beschäftigen, kommt Bewegung in den Markt. Es ist offensichtlich, dass die Automatisierungspotenziale in der Produktionshalle einfacher zu realisieren sind als auf der Baustelle. In dem Webinar zeigen wir Auszüge aus Studien, die sowohl im Holz- als auch in Betonsegment die Potenziale der Vorfertigung aufzeigen.

    Termin: 21.05.2021 14:00 Uhr

    Studie bestellen

  • 30.04.2021 April
    Preisexplosionen für Baumaterialien

    Holz, EPS, Gips, Zement ... Steigende Nachfrage und / oder knappes Angebot? Die Rohstoffmärkte sind in Bewegung und wir zeigen auf, wie es 2021 weitergehen könnte. Dazu betrachten wir sowohl die Nachfrageentwicklung als auch mögliche Engpässe bei der Produktion. Besonders die rohstoff- und energieintensiven Bereiche werden von der Co2-Besteuerung betroffen, auch darauf werden wir eingehen.

    Termin: 30.04.2021 14:00 Uhr

  • 16.04.2021 April
    ESG/Nachhaltig bauen - Schlagworte oder verlangt der Markt neue Lösungen?

    Das Thema Nachhaltigkeit ist für die Bauwirtschaft von besonderer Relevanz. Die Branche profitiert einerseits von den Maßnahmen zur energetischen Sanierung. Andererseits steht sie unter starkem Handlungsdruck was die Umweltauswirkungen von Produktion und Logistik angeht. Die Bepreisung von CO2-Emissionen stellt die Branche zudem vor zusätzliche Herausforderungen. Weitreichende Ansätze wie die ESG-Kriterien verändern die Perspektive auf die Branche. Zunehmend stellen Investoren die Frage wie nachhaltig die Unternehmen wirtschaften und arbeiten. Auch im Bereich der Endverbraucher gewinnen Nachhaltigkeitsthemen an Bedeutung. Im Jahr 2019 hat die B+L erstmalig die Nachfrage nach ökologischen bzw. Nachhaltig produzierten Baustoffen in einem europaweiten Vergleich untersucht. Im April 2021 erscheint die Aktualisierung dieser Studie für Deutschland, die Schweiz, Polen und Norwegen. Das Konzept der Studie wurde dabei im Vergleich zum Jahr 2019 um den Bereich ESG erweitert und beleuchtet zudem im Detail die bisherigen Schritte und Ansätze (best practices) im Bereich Nachhaltigkeit in der Bauzulieferindustrie.

    Studie bestellen

  • 26.03.2021 März
    Sanierungsmarkt 2021

    Die deutsche Bauwirtschaft hat sich im Jahr 2020 deutlich positiver entwickelt als die meisten anderen Wirtschaftsbereiche. Hauptreiber dieser Entwicklung waren Maßnahmen im Bestand. Die Investitionen für Bestandsmaßnahmen im Wohnbau sind im Jahr 2020 um +5,9 % im Vergleich zum Jahr 2019 gestiegen. Der Verzicht auf Urlaub und mehr Zeit zu Hause in Folge der COVID-19-Pandemie haben zu einem deutlichen Anstieg der durchgeführten Sanierungsmaßnahmen im privaten Wohnbau geführt. Die Fördermittel aus dem Klimapaket und die Mehrwertsteuersenkung haben diese Entwicklung noch verstärkt. Nach aktuellen B+L Prognosen wird der Boom im Bereich der Bestandsmaßnahmen auch im laufenden Jahr anhalten. In unserem Webinar zeigen wir die Perspektiven der Bestandsmaßnahmen bis zum Jahr 2025 auf und diskutieren die Entwicklung für die einzelnen Produktsegmente.

    Studie bestellen

  • 19.03.2021 März
    Bauen und Wohnen nach Corona

    Die COVID-19-Pandemie beschleunigt verschiedene Entwicklungen: Durch den Digitalisierungsschub steht dem innerstädtischen Raum eine Umwandlung bevor. Der Trend zum eCommerce wird sich unmittelbar auf Umfang und Gestaltung der Einzelhandelsstandorte auswirken. Zudem hat die zunehmende Bedeutung des Homeoffice zur Folge, dass der Bedarf an Büroflächen sinkt. Doch nicht nur der Gewerbebau steht vor Veränderungen. Im Wohnbau wird die Nähe zum Arbeitsplatz weniger wichtig. Viele Haushalte erweitern aktuell ihren Suchradius und neue Regionen, außerhalb der Städte, rücken in den Fokus der Immobiliensuche. Die Studie fasst die aktuellen Entwicklungen zusammen und benennt den veränderten Wohnraumbedarf. Die Studie erscheint am 15.04.2021.

    Studie bestellen

Webinar Aufzeichnungen
Webinar verpasst?
Einfach registrieren und jederzeit anschauen.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte geben SIe eine g├╝ltige Email Adresse ein und versuchen es noch einmal.

Your contact

Silvia Hille
T.: +49 228 62987-20
E-Mail: sh@BL2020.com