Türkei - wohin geht die Reise?

Die Bauentwicklung in der Türkei wird aktuell von drei negativen und einem positiven Faktor geprägt. Der positive ist das staatlich finanzierte Bauprogramm z. B. im Bereich der Infrastruktur. Baubeteiligte berichten jedoch, dass die Geschwindigkeit aktuell stark gedrosselt wird. Beim gewerblichen Bau ist das mangelnde Vertrauen der Unternehmen in die Zukunft der wichtigste negative Treiber. Das gilt sowohl für die inländischen als auch die ausländischen Investoren in gleicher Weise. Alle halten sich mit Kapazitätsausweitungen stark zurück. Der private Wohnungsbau und Wohnungskauf war in den letzten Monaten geprägt von den extrem hohen Zinsen von über 20% p.a.: Potenzielle Wohnungskäufer mit genügend Eigenkapital erhalten derzeit rund 20% Zinsen auf ihr Kapital und haben somit keinen Anreiz, in Immobilien zu investieren, die im Preis stark sinken. Potenzielle Wohnungskäufer mit wenig Eigenkapital mussten über 20% Zinsen bezahlen, was ebenfalls niemand machte. Damit ist der Wohnungsmarkt aktuell in einer Deadlock Situation. Diese wird im zweiten Halbjahr voraussichtlich zu einer hohen Zahl von Insolvenzen bei Bauunternehmen und Projektentwicklern führen. Unsere Gesprächspartner in der Türkei gehen davon aus, dass eine Reduzierung der Zinsen auf unter ca. 8 % zu einer Umkehr zum Positiven im Immobilienmarkt führen könnte. Einen ersten Schritt in diese Richtung vollzog die türkische Notenbank am 25.07.19 mit der Senkung des Leitzinses von 24 auf 19,75 Prozent. Nun scheint das vor wenigen Monaten Un-mögliche wahr zu werden. Große Wohnungsbaugesellschaften, die ihr Geschäftskonto bei der Halkbank haben, zahlen nur noch 0,79 Prozent Zinsen pro Monat. Damit könnte die ganz große Katastrophe am Immobilienmarkt in der Türkei in letzter Minute vielleicht noch abgewendet werden. Wir beobachten die Entwicklung und passen unsere Bauprognosen für die Türkei alle drei Monate der aktuellen Situation an.

more Construction news ...

Some numerical data

0

€ Construction volume

0

Countries

0

Studies p.a.

0

cups of coffee

Our Clients